reflections

Fairness

Er war nicht da.

Eigentlich bin ich im Moment nicht dazu in der Lage mehr dazu zu schreiben. Ich finde es nicht fair. Nie bekomme ich auch nur die Chance dazu,  die Person, in die ich mich verliebt habe, überhaupt richtig kennen zu lernen. Dates habe ich grundsätzlich nur mit welchen, die mich nicht interessieren. Ich bin das so leid. Vielleicht soll ich einfach kein Glück in der Liebe haben, vielleicht soll es so sein.... .

Den ganzen Tag über, renne ich schon rum wie eine Leiche. Entweder ist meine Familie blind, oder sie wollen es alle nicht sehen. Eventuell ist es besser so. Was Liebeskummer betrifft, war ich nie der Mensch, der sich dann bei seiner Famile ausgeheult, bzw. Rat gesucht hat. Nein, der Typ bin ich einfach nicht... .

Der Fairness halber sollte ich allerdings erwähnen, dass ich in diesen Momenten immer meine Freunde habe, auf die ich mich voll und ganz verlassen kann . So wie z.b. K(unigunde), die gestern extra für mich mit ins Moondock gekommen ist und meine schlechte Stimmung, sowie die eigentümlichen Leute (Kinder) und die schlechte Musik, ertragen musste.

 Und Schokolade hilft doch nicht gegen Liebeskummer. Die macht alles nur noch schlimmer, denn wenn man mit der ersten Tafel nicht auskommt, die Zweite absolut keine Wirkung zeigt (genausowenig wie die Schokoladenbonbons, die zufällig noch irgendwo rumlagen) und man sich die dritte Tafel genehmigt und erst dann feststellt, dass das Gerede mit den angeblichen "Glückshormonen" eindeutig nur eine Verkaufsmasche sein kann, ist man nur noch deprimierter, als vorher, da man jetzt nicht nur uglücklich, sondern auch noch dick (dicker) ist.

Scheiß Tag. 

10.7.08 23:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung